Amerik.Miniatur-Esel / Vorfahren

Vorfahren der amerikanischen Miniatur-Esel

Auszug aus der Oekonomischen Encyclopädie aus dem Jahr 1824

Den Esel in Sardinien kann man den Hausesel nennen; nur blieb er völlig der Natur überlassen , welche den Trieb zu verkleinern an ihm ohne Widerstand ausübte , und wurde aus eben den Ursachen ein allgemeines Wunder , nämlich wegen der außerordentlichen kleinen Gestalt.Paddy Die gewöhnlichste Höhe des sardinischen Esels ist 2 Fuß 10 Zoll (86,36 cm) ; diese kleine Gestalt benimmt den Esel seinen Wert nicht, noch hindert sie ihn an der Verrichtung seiner Arbeit ;vielmehr macht eben diese Natur seinen vorzüglichen Wert aus; die gewöhnliche Größe würde ihn in seinem Vaterland unbekannt lassen; wegen seiner Kleinheit wird er aber vielmals als ein Wunder ausgesucht und über das Meer gebracht. Die Dienste, so er dem Lande leistet, sind sehr beträchtlich, so beträchtlich, als die Herbeischaffung des Wassers ist., und wo es daran fehlt, ersetzt seine Arbeit diesen Mangel.; denn in den Dörfern der Landschaft Campidano, welche den größten Wassermangel leidet, hält man diese Tier in sehr großer Menge; jedes Häuschen hält wenigstens eines , welches das Wasser herbei tragen muß.In den Familien gehört der Esel zum Hausgerät Sard.Wagen wie ein Geschirr, in einer Ecke des Zimmers steht ein Topf am Feuer kochend, in der andern klappert die Mühle , die der Esel treibt. Übrigens kann sich ihre Anzahl leicht höher als die Anzahl der Feuerstellen belaufen. Jedes Dörfchen vertraut die Aufsicht seiner Esel einem besoldetem Hirten an.welcher bei Anbruch des Tages auf einer Anhöhe in sein Horn blasend, alle Esel in den Hütten des Dörfchens in Bewegung setzt, die als dann zu mehr als drei hunderten von ihm auf die Weide geführt werden. Sard.Esel bei der Arbeit

**************************************************************

Hier ein paar Bilder direkter Vorfahren meiner amerik.Miniaturesel ,die teils nicht im Internet zu finden sind. Es sind einige der ersten Vorfahren aus dem Jahr 1929 .bei zB. SA Yukon Jack,RS Gypsy ,RS Starlight,GA Mosulu usw

Stormy Jack Cäsar Zeus

 

Christopher Columbus
Folgende Vorfahren  von Trails E:Razzle Dazzle,RS Starlight, RS Shakira, usw  Viele dieser Vorfahren leben schon nicht mehr.,wurden aber in Amerika gewissenhaft in der Datenbank vermerkt.

                                

 

Für die Leser ,die nicht glauben,dass der amerik.Miniatur-Esel ein Nachkomme des sardinischen Esels ist,habe ich hier das vollständige Pedigree meiner Stute -GreenAcres Moshulu in mehreren Links eingestellt. . Das Pedigree geht zurück bis zu den ersten nach Amerika  importierten sard.Eseln im Jahr 1929.      Der amerik.MiniaturEsel ist eine Reinzucht.Alle Vorfahren,die in Amerika bekannt sind,sind in der Datenbank so wie im Pedigree der Nachkommen aufgeführt.

GA Moshulu  – direkte 3 Generationen/Vorfahren
GA Moshulu  – Lacy C Ranch Valentino 58 –  weitere 3 Generationen  Vorfahren
GA Moshulu –  Conygam Amos –  Vorfahren bis zu den importierten sardinischen Eseln

Der amerik.Miniatur-Esel ist kein zwergenwüchsiger Miniesel,der in Deutschland seinen Ursprung hat.Die normale deutsche Bezeichnung für diese Eselgröße ist “Zwergesel”.     In Deutschland gab es nie Miniesel,sie entstanden höchsten durch Inzucht,Unterernährung etc.

Der amerik.Miniatur-Esels wurde 1958 von 38″ (96,5 cm) auf 36″ (91,4cm) in der Größe  festgelegt   Die größeren Esel,auch mit sard.Herkunft über 36 “ ,werden im allgemeinen amerik. Eselregister (ADMS) eingetragen.Die Miniatur Esel bis 36″ im NMDA,National Miniature Donkey Association.

Und hier dazu in einem kleinen Video vom Sender “VOX” mit Diane Eichhorn 2009 meine amerik.Miniaturesel.Ein Abschnitt (beißender Eselhengst) ist dabei, der nicht mit meinem Einverständnis eingefügt wurde .

 

Schreibe einen Kommentar