September/Oktober 2020

Langsam wird es Zeit,ein kleines Update zu hinterlassen.Wenn man viel zu tun hat, vergeht die Zeit auch schnell. Ob mit oder ohne Pandemie , das Leben mit Tieren erfordert immer den gleichen Einsatz.Es sollen ja alle wohl-auf sein.

In diesem Sommer habe ich ja viele Eselchen , erwachsene und Jährlinge an neue Besitzer abgegeben. Es war teilweise verdammt schwer, damit fertig zu werden. Wenn ich jetzt zurück denke ,habe ich oftmals immer noch einen Kloß im Hals. Aber wenn man das  Ziel hat ,die Zucht umzustellen auf “Klein und Fein”,muß man die Konsequenzen in Kauf nehmen.
Immer wenn ich nach dem Abholen in den Stall kam, empfand ich dort als ziemlich leer. Mir fehlten meine Süßen. Ich weiß sie aber alle in sehr guten Händen und bin froh , das alle so super neue Besitzer gefunden haben. Alle verkauften Eselchen gehen jetzt mit ihren Besitzern wandern  Von einigen bekam ich noch Fotos,  die anderen sind wohl, als Eselneubesitzer voll mit den Eseln beschäftigt. 🙂 So soll es auch sein,denn sie müssen sie ja noch kennen lernen.

 

 

 

Den Verlust von meiner “ Shulu”  hat mich am meisten geschmerzt , ich werde sie nie vergessen. Im Stutenstall war es jetzt echt leer,
Witchy ,meine COB-Stute, hat auch sehr gelitten.
Shulu war ihre Freundin.         Für Janina war        Shulu die Leitstute und Dancer ,ihr Sohn,war ihr Freund. Es war nicht nur leer,es war traurig zu sehen.
Saphir mit ihrem Sohn “Dante”    war auch ziemlich ratlos und irgendwie überfordert.  Die allgemeine Stimmung war deprimierend. So habe ich mich dann entschlossen, noch ein letztes Mal, trotz der Pandemie, 2 amerik.Miniatur-Eselstuten zu importieren. Es war nicht einfach, aber letztendlich sind die beiden jetzt wohlbehalten auf meiner Farm .Die Stimmung,auch meine 🙂 , ist jetzt wesentlich besser.Janina hat jetzt eine gleichaltrige  Freundin       🙂
.

Es macht Freude ,den beiden zu zusehen. 🙂  Mit “Demi ” ist “Thistle” gekommen und fügt sich super ein. Beide Eselchen sind super lieb und waren schon nach 3 Wochen “angekommen” .
 
Witchy ,inzwischen auch 18 J, wird im Frühling 2021 ,Yukon als Wallach, zum Freund bekommen .Mit SA Yukon  habe ich in diesem Jahr das letzte Mal gezüchtet. Er ist jetzt auch ein Senior von 20J und tritt sein “Rentenleben” im nächsten Jahr nach der Kastration an. Er wird dann in der Stutenherde leben.

Peggy,meine fast 31 jährige   hat in diesem Sommer die Fliegensaison sehr gut überstanden. Durch eine Entgiftung ist jetzt auch ihre Verdauung super in Ordnung. Womit ich entgiftet habe ? Auf Peggys Seite beschreibe ich es. Es bedarf manchmal nur ein paar spezielle Kräuter über einige Tage. Es wirkt auch bei Kotwasser.

Noch allgemein ein paar Fotos,wo das eine oder andere, dem einen oder anderen ein Lächeln ins Gesicht zaubert.  Lächeln,Freude zeigen bzw sich erfreuen ist momentan sehr wichtig fürs Immunsystem.Durch die Freude oder ein Lächeln werden Glückshormone (Endorphine) aktiv.Sie sind wichtig und stärkend fürs Immunsystem .
Ein starkes Immunsystem benötigen wir zur Zeit alle.

         

        

Allen Lesern ein starkes Immunsystem ,bleibt gesund.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in News von Atti. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.