November/Dezember 2020

Die letzten Neuigkeiten aus dem Jahr 2020.

Der Oktober ging gut zu Ende und für den November waren einige für die Zahnkontrolle vorgemerkt. Beginnen wollte ich mit meiner ältesten Eseldame,meiner 30jährigen Peggy. Sie hatte am  03,12. den Termin und der TA/Dentist hat , da es das größte Problem bei Peggy war, den einen “Wackelzahn” gezogen. Ihr erster Zahn,der entfernt wurde , er war lose und zu dem längs gebrochen .Es verlief sehr gut,Peggy verhielt sich sehr tapfer.Aber die Schmerzen kamen,trotz Medikamente später und es endete,wie ich es nicht erwartet hatte .Aber alles weitere kann man auf Peggy`s Seite sehen.
Danach wurden nur noch einer Stute die Zähne geraspelt .Yukon,mein Seniorhengst (20J) wurde aufs Jahr 2021 verschoben,wo auch seine Kastration sein wird. Er zitterte schon wie Esbenlaub beim anschauen der Zähne durch den TA. Esel sind seehr sensibel.Sie haben eine harte Schale , aber einen sehr weichen Kern. Man darf es bei keiner ,aber wirklich bei keiner Aktion am und mit dem Esel vergessen. Sie reagieren sehr extrem. Jeder der jetzt in Zukunft bei mir die Zähne geraspelt bekommt, bekommt eine Sedierung und zusätzlich Buscopan gespritzt.Durch das Buscopan sind sie innerlich auch entspannt und bekommen danach keine Kolik. War bei Yukon auch schon. Wir Menschen haben die Möglichkeit,es den Tieren so angenehm wie möglich zu machen – man sollte es dann auch tun.

Bijou hat zum Glück keine Probleme,eine andere Herde zu finden – die Miniatur-Mädels nahmen sie gerne auf.:-) Sie kennen sich ja und nur Bijou hatte leichte Anfangsschwierigkeiten . Aber das Eine oder Andere lernte sie schnell kennen und war nach ca 1 Woche voll integriert, hatte ihren “Platz” gefunden.

Inzwischen habe ich auch einige neue Seiten bzw Ergänzungen bei bestehenden Seiten gemacht.,teils nur einen Link hinzugefügt.
So zB bei der Hyperlipämie  und die Seite über Trächtigkeits- und Geburtsprobleme.ist neu.

Die folgende Seite habe ich komplett übersetzt,ist sehr interessant für Eselhalter. Einige Links führen dann zu anderen Seiten, wo dann näher auf einige Punkte eingegangen wird.

Ein paar Bilder aus den letzten Monaten —

                                                                                              

Zum Schluß dieser Seite,zum Schluß des Jahres 2020

wünsche ich –                                                                                                

      Allen Lesern und Eselfreunden

       schöne ruhige Weihnachten

       ein gesundes Jahr 2021

Mein Motto – Gesund bleiben durch postitives Denken und Esel knuddeln –
In dem Sinne bis 2021 🙂

.

Veröffentlicht unter News

September/Oktober 2020

Langsam wird es Zeit,ein kleines Update zu hinterlassen.Wenn man viel zu tun hat, vergeht die Zeit auch schnell. Ob mit oder ohne Pandemie , das Leben mit Tieren erfordert immer den gleichen Einsatz.Es sollen ja alle wohl-auf sein.

In diesem Sommer habe ich ja viele Eselchen , erwachsene und Jährlinge an neue Besitzer abgegeben. Es war teilweise verdammt schwer, damit fertig zu werden. Wenn ich jetzt zurück denke ,habe ich oftmals immer noch einen Kloß im Hals. Aber wenn man das  Ziel hat ,die Zucht umzustellen auf “Klein und Fein”,muß man die Konsequenzen in Kauf nehmen.
Immer wenn ich nach dem Abholen in den Stall kam, empfand ich dort als ziemlich leer. Mir fehlten meine Süßen. Ich weiß sie aber alle in sehr guten Händen und bin froh , das alle so super neue Besitzer gefunden haben. Alle verkauften Eselchen gehen jetzt mit ihren Besitzern wandern  Von einigen bekam ich noch Fotos,  die anderen sind wohl, als Eselneubesitzer voll mit den Eseln beschäftigt. 🙂 So soll es auch sein,denn sie müssen sie ja noch kennen lernen.

 

 

 

Den Verlust von meiner “ Shulu”  hat mich am meisten geschmerzt , ich werde sie nie vergessen. Im Stutenstall war es jetzt echt leer,
Witchy ,meine COB-Stute, hat auch sehr gelitten.
Shulu war ihre Freundin.         Für Janina war        Shulu die Leitstute und Dancer ,ihr Sohn,war ihr Freund. Es war nicht nur leer,es war traurig zu sehen.
Saphir mit ihrem Sohn “Dante”    war auch ziemlich ratlos und irgendwie überfordert.  Die allgemeine Stimmung war deprimierend. So habe ich mich dann entschlossen, noch ein letztes Mal, trotz der Pandemie, 2 amerik.Miniatur-Eselstuten zu importieren. Es war nicht einfach, aber letztendlich sind die beiden jetzt wohlbehalten auf meiner Farm .Die Stimmung,auch meine 🙂 , ist jetzt wesentlich besser.Janina hat jetzt eine gleichaltrige  Freundin       🙂
.

Es macht Freude ,den beiden zu zusehen. 🙂  Mit “Demi ” ist “Thistle” gekommen und fügt sich super ein. Beide Eselchen sind super lieb und waren schon nach 3 Wochen “angekommen” .
 
Witchy ,inzwischen auch 18 J, wird im Frühling 2021 ,Yukon als Wallach, zum Freund bekommen .Mit SA Yukon  habe ich in diesem Jahr das letzte Mal gezüchtet. Er ist jetzt auch ein Senior von 20J und tritt sein “Rentenleben” im nächsten Jahr nach der Kastration an. Er wird dann in der Stutenherde leben.

Peggy,meine fast 31 jährige   hat in diesem Sommer die Fliegensaison sehr gut überstanden. Durch eine Entgiftung ist jetzt auch ihre Verdauung super in Ordnung. Womit ich entgiftet habe ? Auf Peggys Seite beschreibe ich es. Es bedarf manchmal nur ein paar spezielle Kräuter über einige Tage. Es wirkt auch bei Kotwasser.

Noch allgemein ein paar Fotos,wo das eine oder andere, dem einen oder anderen ein Lächeln ins Gesicht zaubert.  Lächeln,Freude zeigen bzw sich erfreuen ist momentan sehr wichtig fürs Immunsystem.Durch die Freude oder ein Lächeln werden Glückshormone (Endorphine) aktiv.Sie sind wichtig und stärkend fürs Immunsystem .
Ein starkes Immunsystem benötigen wir zur Zeit alle.

         

        

Allen Lesern ein starkes Immunsystem ,bleibt gesund.

Veröffentlicht unter News

Mai /Juni/Juli/August 2020

 

Es ist ein viertel Jahr vergangen und ich komme endlich dazu,meinen Blog weiter zu führen .Einige Themen wurden zwischenzeitlich aktualisiert .Dieser Beitrag wird sich auch auf viele Bilder der vergangenen Monate beschränken,da es meinen Eseln in dieser Zeit sehr gut ging. Ich habe die meiste Zeit bei den Tieren verbracht. Noch haben wir die Pandemie, trotzdem habe ich meine Eselherde verkleinert,ganz liebe neue Besitzer für einige meiner Schätzchen gefunden.Mein Ziel war es – meine Zucht zu verkleinern und zu verfeinern. Das Ziel habe ich jetzt fast erreicht.Es war aber auch mit viel Einsatz und so manche Träne verbunden. .Ich habe die Esel alle mit einem lachenden und weinenden Auge gehen lassen.

Leider mußte ich mich auch,was mit großem Schmerz und viel Tränen verbunden war   von meiner ersten und ältesten amerik.Miniatur-Eselstute “Shulu”  “trennen.” .An sich sollte sie jetzt ,nach dem sie ihrem Sohn “Dancer” 1 J eine gute Mutter war, ihr weiteres  Leben , ohne Verantwortung und Arbeit in Form eines Fohlens , genießen.Aber leider kam es anders, das Schicksal hatte es anders vorgesehen.Seinem Schicksal kann man nicht entkommen.Weiteres findet man auf ihrer Seite.

Eine noch sehr interessante PDF der Donkey Sanctary –  the-clinical-companion-of-the-donkey-UK-17.09.2018-WEB  Es sind alle Erkrankungen und deren Behandlung aufgeführt .Es kann auch für TÄ sehr hilfreich sein.

Bei einigen Themen wird es jetzt noch einen Punkt geben,worauf Paypal steht.
Ich habe in diesem Blog meine Erfahrung von 35J stehen. Ohne einen Cent auszugeben,konnte so jeder sich einen Rat bei mir holen.Andere fassen ihre Erfahrung in einem Buch zusammen , verkaufen es und haben so ein paar Euro für die Esel. Paypal steht für Eselbesitzer,denen ich mit meinem Rat helfen konnte und die Lust haben,dafür ein paar Euro bei mir zu hinter lassen. Ich danke denen im Namen meiner Esel und hoffe ,das meine Erfahrung weiterhin hilfreich ist. Danke für Euer Vertrauen.

RS Dante ,der kleine Lausbub in diesem Jahr auf der Eselfarm.
Dancer und Romeo,beide  Wallach,sind  jeden  Tag   am rangeln  🙂

Dante – klein aber Oho  🙂                      RS Peggy ,30J   geht es super.Aktuelles auf ihrer Seite.    

    RS  Janina und Halbschwester RS  Joyce u RS Shakira

        < SA Yukon Jack,20J      und  ,”versteckt” im Gras seine Damen  🙂  >

🙂           Trls End Razzle Dazzle

Ria und Schwester Rose.

Ria pflückt Distel am Stiel. 🙂                                                                                                                                                       Shulu und Janina  

Veröffentlicht unter News

2020 April

 

 

                                                 Allen Eselfreunden wünsche ich

                      Frohe Ostern

          schönes Wetter für schöne Spaziergänge mit den Eseln.

                 Bleibt gesund.

 

             Dancer             

und Janine               
haben schon ihr erstes Osterei gefunden  🙂  🙂

Veröffentlicht unter News

2020 Januar/Februar/März

Hallo liebe Esel-Freunde

Der Winter scheint vorbei zu sein,dafür gibt es für den Menschen jetzt eine neue Herausforderung.Winter in dem früheren Sinn mit Frost und Schnee war es ja nicht wirklich.Hier gab es nur Sturm und Regen,dunkle Tage ,was weder die Esel noch mich begeistert hat.Da hieß es,von allen das Immunsystem zu stärken,so dass keine Folgeerkrankungen auftreten. Das Gleiche gilt für den Menschen,um die Herausforderung “Corona”  zu meistern.   Es ist kein Sience Fiction Film – es ist nackte Realität.  Ich denke positiv ,bin viel draußen und erfreue mich an und mit meinen Eseln.

Es war in den letzten Monaten viel,sehr viel Arbeit,die aber trotz des Wetters Spaß gemacht hat.Wenn ich über die langohrigen Häupter schau ,die Fohlen vom letzten Jahr betrachte,bin ich mehr als zufrieden.Sie sind alle gesund und gut “geraten” bzw gut gebaut,so dass sie ohne Wenn und Aber an allen Aktivitäten teilnehmen können.Ich bin stolz auf sie und möchte keinen Zeitpunkt mit ihnen missen.Ich habe jetzt seit 35J Esel und bin dabei,zu reduzieren bzw umzustellen.Aber aufgeben werde ich die amerik.Miniatur-Eselzucht nicht. 🙂  Alte (ab 17 J ) bzw kranke Esel werde ich nicht verkaufen,sie werden bei mir bleiben und bei mir die letzten Jahre ihres Lebens verbringen.

Wenn also jemand Interesse hat an einer Stute oder /und einem Fohlen oder auch an einer kleinen Zuchtgruppe hat,der sollte sich einfach mal melden.Es stehen nicht alle auf der Verkaufsseite meiner HP,deshalb einfach über Email fragen.Abgegeben wird ein Esel nur in Gesellschaft eines anderen Esels.Esel und Pony sind nun mal verschiedene Arten und sprechen verschiedene Sprachen.
Es gibt auf einigen Seiten im Blog einige Aktualisierungen und eine neue Seite.

Ektoparasiten              Inzucht-Linienzucht...    Fohlenabsetzalter bzw entwöhnen wann ?

Peggy mit 30J         Zahnwechsel

Jetzt noch Fotos der letzten Monate,teilweise sind sie etwas dunkel,teilweise die Esel dreckig,aber das war Wetter- bedingt.  In meiner Kindheit hieß es immer – dreckig aber gesund ! .So ist es bei den Eseln auch.  🙂
Viel Spaß beim Ansehen der Bilder.
Januar –

                                                    

Februar

                                       

März – und Fun-Bilder –

               

Mehr Bilder gibt es im nächsten Monat,vielleicht mit einer kleinen Überraschung  🙂

Zum Schluß noch einige Bilder der amerik.Miniatur – Eselstuten und – fohlen, die ich verkaufen will.

   RS Dancer

    RS Romeo RS  Shakira und Marklye´s Eleanor                      RS Joyce

      

Veröffentlicht unter News

November-Dezember 2019

Hallo liebe Leser

Der November war voll mit Arbeit,so dass ich nicht dazu kam,meinen Blog zu aktualisieren.Auch der Dezember ging zu schnell vorbei.Die Tage sind einfach zu kurz,es ist immer wie ein kleiner Wettlauf  mit der Zeit und dem Tageslicht.I ch jedenfalls war grundsätzlich der Verlierer.Da aber jetzt so kurz vor Weihnachten am 21.Dez. die Wintersonnenwende mit der längsten Nacht des Jahres bzw mit dem kürzesten Tag des Jahre ist,kann es in nächster Zeit nur besser und für mich etwas ruhiger werden.Die Tage werden dann länger ,hoffentlich auch mit mehr Sonnenschein.

Ich hoffe,liebe Leser,das es Euren Langohren gut geht.Natürlich hoffe ich das auch von Euch,den Besitzern.Denn wenn ihr nicht “gut drauf” seid,sind es die Esel auch nicht.

Es hilft nur – Positives denken , Ruhe  und viel Liebe .

In dem Sinne hoffe ich, das alle eine ruhige und besinnliche Weihnachten hatten

Weiterhin wünsche ich allen ein gutes und gesundes Jahr 2020

Alle eure Wünsche sollen sich erfüllen

Die RoverStar Miniatur-Esel

wünschen allen das Beste –

Sie können vielleicht für den einen oder anderen das Positive 2020 bringen. 🙂

 

Veröffentlicht unter News

September/Oktober 2019

Kleines Update von der RoverStar Eselfarm –

Also ,Sensationen sind nicht passiert,zum Glück.Die Eselchen scheinen alle gesund zu sein,munter sind sie eh immer 🙂 Die Fohlen wachsen und gedeihen,so dass die ersten schon bald von Mama weg können.Aber da lass ich mir Zeit ,denn durch zu frühes Entwöhnen kann schon ein Herzproblem ausgelöst werden.
Wir haben jetzt Ende Oktober und schon die ersten Nachtfröste.Bei allen sprießt das Fell ganz ordentlich,alle sehen aus wie kleine Eselchen von Steiff. Optisch sehen alle jetzt recht rund aus,denn das Fell steht noch richtig schön ab.

Erst einmal ein paar Bilder der vergangenen Monate.
Im September

Eine interessanter Bericht habe ich noch über das Eindecken im Winter. Es ist zwar für Pferde,gilt aber ohne Probleme auch für Esel. Das eselige Fell ist ja anders,ein Art Klima-anpassend und für das Eselchen sehr wichtig. Daher lasst das Eindecken,nur wenn möglich bei kranken und alten Eseln.Besser ist es, ein wenig gequetschte Gerste für die innere Heizung zu geben. 🙂

Oktoberbilder

Auch bei den Seiten meiner ältesten Esel wie Peggy, Yukon, Witchy und Shulu wurde mit   Fotos aktualisiert.Hinzugefügt wurde auch noch einiges zur Ernährung für ältere Esel Mein Rat ist,Esel ab ca 20J im Winter gut zu beobachten,da sie sehr schnell abbauen und nicht unbedingt wieder dicker werden.Dann sollte man ruhig etwas Gerste zu füttern.Es schadet nicht..

 

Veröffentlicht unter News

Juli , August 2019

3 Monate sind schon wieder seit meinem letzten Eintrag vergangen.In der Zeit hat sich einiges getan bzw verändert.Zu tun gab es immer etwas,aber das Wetter hat bei Allem   gut gepasst.Zu Anfang war es ja heiß und trocken,aber später wurde es eher kühl mit ab und an Regen.Wie gesagt,es passte.

Meine 4 Fohlen haben sich super entwickelt und ich bin mächtig stolz auf sie.Erst mal ein paar Fotos noch vom Juni.,wo auch die Fohlen immer dabei sind.

Juli und August jetzt gemischt.Im August ,genau am 15. wurde dann noch das letzte Fohlen geboren.Es war in der Vollmondnacht,deshalb heißt der Kleine jetzt –
RS Dancer of the moonlight  🙂  Auch von ihm sind Fotos dazwischen –

Wie schon geschrieben,es passte einfach alles.Zum Zwischensnack bekamen sie sehr oft Brennessel,Eichenzweige,Disteln und alles was ich so noch fand.

Einige Bilder auch noch vom September.

Meine Fohlen wachsen und wachsen ,in ein paar Monaten können sie auf “eigenen Füßen” stehen.Romeo,Rose und Joyce suchen dann ein neues Zuhause.”Dancer ” hat noch einige Zeit bei Mama vor sich ,er lernt jetzt erst,was es heißt ,zu leben. 🙂

Einige Seiten wie Hufabszess,und Ideen auf der RS Eselfarm  wurden aktualisiert. Außerdem gibt es jetzt meine Fohlen 2019 auf einer separaten Seite.

 

Veröffentlicht unter News

Mai/Juni 2019

In diesen Monaten  bzw von meinem letzten Beitrag bis heute hat sich einiges getan auf der Roverstar Eselfarm.

Alle Esel waren und sind wohlauf und haben die doch schon schöne Zeit genießen können .Es war ein trockener schöner April. Ich habe ja das Mineralfutter weggelassen und bin jetzt,so wie die Esel sind und aussehen,sehr zufrieden.Habe vor Ostern noch die Weide geschleppt,die Kühe bekamen bis zum Weidegang ein kleines Eck und hoffte immer auf Regen.Anfang April hatte ich noch viele “lebendig” gefüllte Eselbäuche zu füttern ,inzwischen sind die Bäuche leer und ich habe ein paar Miniatur- Langohren mehr. 🙂

Inzwischen war die Weide auch schon etwas gewachsen,aber der Regen fehlte.Da einige schon jetzt ihre Langohren aufs Gras lassen,habe ich mich dann über Fruktan und dergleichen informiert und dazu eine Seite mit einigen Tabellen erstellt.

Für die Esel gab es viel Klebkraut ,denn das wächst bei mir auf einem feuchten Eck. Die Amsel hat ihr Nest in einem zur Zeit leer stehenden Stall gebaut und war fleißig am brüten.     Bald sah man auch Anfang Mai die Amselbabys

Der Frühling war definitiv da und am schönsten war – die Fohlen kamen mit dem Frühling. 🙂

Am 26.4. wurde dann um 23Uhr 30 mein erstes Fohlen geboren – ein wunderschönes Hengstchen mit einer großen weißen Maske.Sein Name – RS Romeo.. 

 

Also hatte ich jetzt schon 2 Hengstchen bei d Mädels laufen     .Nur gut,das RS Casper      es noch gar nicht so genau weiß,das er Hengst ist.Er zieht den Ball den Mädels vor  🙂
Am 29.4. wurde dann das nächste Fohlen in mitten der Herde geboren.  RS Rose ,Halbschwester zu Romeo. Mama “Lucky Lady” hatte es etwas eiliger wie vorgesehen und hat die Kleine 1 Wo vor dem Termin “an die Luft ” gesetzt. Alles bestens und Rose ist ein richtig,winziger Plüschesel mit dem Charakter ihrer Schwester “Ria”.             .Jetzt heißt es,weiter warten. Noch waren nicht alle geboren.Lucky Ladys Abfohltermin ,5.5. war ja jetzt frei – Rose war ja früher geboren und  so nutzte Shakira das und gebar ihr Fohlen “RS Joyce”. 🙂 an dem Tag.
Ein süßes braunes Stutfohlen mit großen Augen. Alles verlief super und Mutter und Tochter sind wohlauf.

Bevor das nächste Fohlen das Licht der Welt erblickte,wurde ich um weiteres schlauer – man lernt eben nie aus-

Mitte Mai will ich wie immer meine 2 Heurunde am Nachmittag machen,liegt meine Peggy,29J und will absolut nicht aufstehen.Sonst ist sie die erste ,die ihr Heu will.Mit Mühe sie hoch bekommen,Bauch abgehorcht ,nix zu hören. Ich sofort Spascupreel und Nux v gegeben,TA angerufen.Peggy lag inzwischen wieder,Schleimhäute sehr blass,Ohren kalt.Mein TA konnte gerade nicht,also anderen herbestellt.Er (normal ein Kuhdoktor) kam dann auch  und  wollte Buscopan iv spritzen.Er fand keine Vene,stach eine durch und stach dannach in eine Arterie.!! Dann bat ich ihn aufzuhören,er fuhr weg und Peggy blutete wie angestochen! – klasse !. Druckverband gemacht .David,meinen TA wieder angerufen,er konnte dann spät Abends –  machte alle notwendigen Untersuchungen (hatte der andere TA nicht gemacht) gab Infusion,um den Kreislauf zu stabilisieren,Schmerzmittel u Buscopan, .Ich gab weiterhin Spascupreel,Nux v. und Öl,die Nacht über habe ich versucht,sie zu bewegen.Peggy wollte aber immer wieder rein und stand mit hängendem Kopf,kein Fressen,kein Saufen,nichts.Am nächsten Morgen lief etwas klare Flüßigkeit aus der Nase,David,mein TA fühlte auch ihren Kehlkopf,der anscheinend schmerzte ,nächste Infusion,Glukose und Penicillin ,Darmgeräusche waren wieder mehr vorhanden.Am Nachmittag erste Reaktion mit einem I..,I.., – nach Futter.Sie fraß aber noch nicht,zeigte mir aber ,sie will. David und ich waren uns einig,es war keine Kolik,nichts am Darm – sie hatte eine Kehlkopfentzündung, nach der eine Kolik hätte folgen können.Donnerstag morgen “erwischte” ich sie,wie sie wieder im Auslauf Gras “abnagte”.Ich kann nicht sagen,wie happy ich war,das zu sehen.  🙂  Sie bekam noch einige Tage Penicillin bzw Notakehl. Das Fressen wurde besser,die Verdauung war wieder ok  Nach und nach ist es wieder meine “alte” Peggy geworden.Sie war ,bis auf den Hufbeinbruch, noch nie krank und hat mich ganz schön schockiert.

Auch unser Wolfsspitz “Timmy” sorgte für mein Erstaunen – Wolfsspitze sind bekannt,das sie Mäuse fangen und diese auch fressen (wenn man nicht aufpasst) Timmy hatte 2 x eine Ratte erwischt und hat sie wohl mit einer Maus verwechselt. Ich konnte nur noch die halben Ratten entsorgen. 🙁

Der Mai war noch nicht zu Ende und im Vorjahr waren meine Hengste fleißig. Auf deutsch heißt es – am 24.5. brachte Amy ihr Stutfohlen RS Janine zur Welt.Amy gebar ihr Fohlen am Morgen in meinem Beisein.Sie legte eine perfekte Geburt hin. Ich konnte sehr schöne Fotos einer Fohlengeburt machen.Ihr Fohlen ist eine sehr schönes Schmuggeleselchen  mit den typischen 5 weißen Härchen von Papa Yukon auf der Stirn.Das Temperament aber hat sie von Opa Black Luster- kein bisschen schüchtern . Amy sieht es cool .:-)

 

 

 

In der Zwischenzeit hatte es denn auch geregnet und alles “überschlug” sich beim Wachsen.Vorläufig gab es noch frische Brennessel und Klebkraut.Wenn das Gras im Juni dann die richtige Länge hat,dürfen auch die Langohren auf die Weide. Ich werde dann berichten mit vielen Bildern. 🙂

Veröffentlicht unter News

März/April 2019

Der März war sehr ruhig .Fohlen waren in diesem Jahr noch nicht so früh zu erwarten ,den Eseln ging es gut und somit konnte ich mich den Frühlingsarbeiten widmen.

Einige Fotos der letzten Monate

                           

     

 

          Erste Frühlingsboten und viel Sonne – der Frühling ist da !!!!                                                                                                                     

       

   Allen  Eselfreunden  wünscht die

       RoverStar  Eselfarm

schöne Ostern.

Veröffentlicht unter News