Hufbearbeitung ,- erklärung in Bildern

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish

Auf dieser Seite sind Bilder zur Hufbearbeitung mit dem,worauf man achten sollte,zu finden.

Als erstes einmal die Hufform vom Esel und Pferd  – Esel-Pferdehuf
Von vorne gesehen hat der Huf des Esels eine Zylinderform, der Pferdehuf sieht eher aus wie ein Kegel .
Zylinder ersichtlich

 

 

 

Im Hufinneren kann man es dann in 2 „Zylinder “ aufteilen , welcher  jeder für sich beweglich ist und sie gemeinsam dem Huf in den Bergen zur Trittsicherheit verhelfen.
Damit ist der Esel einzigartig.     Die Lage der 2 „Zylinder“ von unten betrachtet.-
Wie man erkennen kann,sitzt das Hufbein im vorderen „Zylinder“,arbeitet im vorderen Teil des Hufes.Das Ballenpolster ist im hinteren zu finden und ist separat beweglich zum Hufbein.         Eselhufe-aufbau

Dazu ein Bild am  Eselhuf. —-       Eselhuf m Zylinder

 

_____________________________________

Wie beginnt man die Hufpflege –

Eselhuf.6
Mit dem Hufauskratzer reinigt man die
Mittelfurche (1.Pfeil) und
Seitenfurchen (2.Pfeil) vom Ballen und Strahl . Dann reinigt  man die weiße Linie (3.Pfeil) und hat die ab zunehmende Höhe der Hufwand.

Dazu gleicht man zuerst die Eckstreben an und kürzt sie auf die Höhe der Sohle .Dabei sollte man dem Verlauf der konkaven Sohle beachten und folgen.Eckstreben.

 

Dann kürzt man die Hufwand. Dabei muß man bedenken,
das die Eckstreben geringfügig höher wie die Seitenwände des Hufes sind.
Mit der Hufzange oder Raspel die Hufwand so weit kürzen,
so dass die Sohle und die Hufwand auf gleicher Höhe sind.   Eselhufwand  Feilen ,Pfeilrichtung

Hufe raspeln nur in Pfeilrichtung

 

 

Man sollte immer darauf achten ,das die Hufwand gleichmäßig geraspelt wurde, so dass  die weiße Linie überall die gleiche Breite aufweist..Esel haben, im Vergleich zum Pferd,eine dicke Hufwand.Normalerweise sieht man an den Hufseiten die richtige Wandstärke und   die richtige „Breite“ der weißen Linie. So sollte es dann auch am gesamten Huf sein .Eselhuf

______________________________________

Natürlich gewachsene Sohle des Eselhufs –

Eselhuf-aufbau4Die Hufwand (1.Pfeil) hat rings um den Huf die gleiche Breite.
Die Eckstreben (2.Pfeil) beim Esel enden am Mittelpunkt des Hufes.
Beim Pferd enden sie in der Mitte des Strahlpolsters.

Das   Strahlpolster (3.Pfeil) ist Gewicht -tragend und hat seinen Sitz direkt in den Trachten.(Heel-Baseline = Ballenpolster – Stützfunktion)
Der horizontale Mittelpunkt ist beim Esel gleichzeitig der engste Bereich des Hufes. Beim Pferd ist es der weiteste ! Bereich des Hufes . Dazu das nächste Bild eines Pferdehufs.  —   Pferdehuf

 

 

 

Beim nächsten Bild der Eckstreben sieht man sehr deutlich die unterschiedliche Stützfunktion vom Esel zum Pferd.
Eselhuf vs Pferd

 

Das nächste Foto ,ein sezierter Huf, zeigt (1.Pfeil) im schmalen Bereich des Hufes ,Ende der Eckstreben, wo sich das Hufbein befindet ,der 2.Pfeil zeigt den Strahl,das Strahlpolster,was  hinten am Huf. sitzt.

Eselhufaufbau

 

 

_____________________________________

Jetzt noch ein paar Bilder zum Hufkreislauf,zur                     durchblutung d LederhautHufdurchblutung – Nervensytem , Arterien,Venen.
Nervensystem HufVenen i Huf

Horse-Hoof-Vascular-SystemHuf-AterienHorse-Hoof-Vascular-System 2Auf der rechten Grafik sieht man die Durchblutung am Hufballens und den Strahl. Sobald der Winkel des Hufes nicht korrekt,zu flach ist,ist die Durchblutung eingeschränkt.Der Hufkreislauf arbeitet nicht mehr korrekt Die Folge ist ein verkümmerter Hufballen,evtl Strahlfäule und an der Hufzehe WLD,weil durch die falsche Stellung die weiße Linie zu breit ist,gezerrt ist…

 

Zum Schluß noch ein Problem,was sehr oft anzutreffen ist  –
die Zehe ist zu lang ,durch falsche Korrektur,falsche Haltung- und die weiße Linie ist dann gedehnt. Man kann die Hufwand  nur an der Zehe kürzen. So kann die Hufwand wieder korrekt nachwachsen oder man läßt die Hufe nach und nach korrekt stellen und bekommt auch so eine gleich breite weiße Linie am gesamten Huf. Ansonsten muß man mit WLD und einem Hufabzeß rechnen.Hufzehe.länge  —

Mehr dazu hier.

 

 

 

Thanks Patty