Oktober 2016

Ups,der Monat ist schon zur Hälfte um und von mir gibt´s immer noch keine Neuigkeiten.
Warum nicht ? Ganz einfach – alles ist fit und sind gut drauf, Mit Kleinigkeiten,wie einen Humpelhuf,weil „Madam“ die Wand getroffen hat anstatt den „Angreifer“,will ich niemanden langweilen. Es sind in einer großen Herde normale Begleiterscheinungen.Dann gibt es Globulis ,Traumeel und einen Verband mit Heilerde über ca einer Woche und es ist wieder gut.
Oh,fast vergessen – mein kleiner Razzle hat mir seinen mittleren Schneidezahn geschenkt. 🙂  Habe ein paar Fotos unter Zähne gestellt.

Das Aussehen der Esel ist im Moment  wie die der Esel von Steiff  – das Fell wächst und steht momentan noch richtig hoch/ab,Dadurch wirken sie natürlich richtig dick und „plüschig“ Wenn man dann morgens nach einer recht kühlen Nacht (5/6 Grad) mit der Hand über den Rücken streicht,spürt man die große Wärme,die die Esel ausstrahlen.

Da ich noch Heu aus 2015 füttere,merke ich auch,das die Tiere einen recht großen Bedarf an Vitamine und Co haben.Auch die Energie ist wohl auch nicht mehr so im alten Heu gegeben.Daher gibt es jetzt erst mal eine Weile Möhren im Futternapf.Nicht aus der Hand,denn betteln sollen meine Tiere nicht.Die Weide bringt ihnen auch nichts mehr,das Gras hat wie das alte Heu kaum noch Nährwert.Außerdem ist die Weide ziemlich abgefressen.Nach 2,5 Std wollen die Herrschaften wieder nach Hause.Aber bei der Fütterung von Möhren muß man ein wenig aufpassen- ab einer gewissen Menge gibt es bei manchen Eseln Durchfall.Also nicht in Massen sondern in Maßen füttern,so wie es mit allem,was man den Eseln zum Fressen anbietet ,ist.
Apropo „Steiff“ Esel – ich werde sämtliche Esel meiner Plüsch-Eselsammlung abgeben,teils nur gegen Versandkosten.Teilweise habe ich sie schon verschenkt.Bilder gibt es unter Verkäufe.
Ich ziehe meine lebendigen Esel den Plüsch-Eseln vor.

Die folgenden Fotos stammen von einem tristen Tag –

yoshuyogi yoshuyogi1 yoshuyogi2 yoshuyogi3 yoshuyogi4 yogiyoshu
Diese 2 „Jungs“ verstehen sich gut,wie man sieht.

Und jetzt noch ein paar Fotos von Sonntag,einem wunderschönen Oktobertag.-
sonne-am-untergehen                                                       letzte-sonnenstrahlen

Und jetzt von Eselchen,die sich teilweise laangsam nach Hause begeben.Außer Yukon mit Ela,die schon brav am Stall sind.  🙂

sonntagpeggy-marie

eins zwei drei

yukon