Januar / Februar 2015

 

Das Jahr 2014 ging leider nicht wie erhofft,  positiv zu Ende.

Im letzten Herbst 2014 hatte ich  2 tragende Stuten bei Lady Fisher UK gekauft. Die eine , „Marklyes Dawn“ ,sollte noch im Spät–Herbst ihr Fohlen bekommen , daher blieben sie vorerst in England. Sie bekam ihr Fohlen und zwar in einer Nacht,wo es erst geregnet  und danach gefroren hat . Das frisch geborene Fohlen bekam eine Lungenentzündung und verstarb. Es traf  mich hart. Jetzt wollte ich nur noch so schnell wie möglich die 2 englischen „Ladys“ zu mir holen. Einiges hatte ich aber  bei mir noch zu tun und so war der Februar 2015  für die Einreise von „Dawn“ und „Eleanor“ angedacht.

Zwischen Weihnachten und Neujahr fing „Star“ dann wieder  mit einer Kolik an. Weiteres kann man hier lesen. „Marklyes Little Star“ war genau 10 J bei mir – Anfang Januar 2005 kam sie als Fohlen mit ihrem Bruder Bruno aus England von Lord & Lady Fisher.Star und Bruno 2005.Jeder kann sich vorstellen,wie es mir ging, zu dem ich gerade jetzt große Pläne mit ihr hatte.

Dann im Januar 2015 meldete sich  eine Interessentin für Sabrina ,sie hätte gern auch eine 2.Stute ! Jetzt musste ich überlegen und eine Entscheidung treffen.  Ich wußte ,das eine Tochter von „Star“  – Rover Star Stella  –  in Österreich lebt und diese ein Stutfohlen von „Rover Star Little Jo“  2014 bekommen hat. Der  Vater von Little Jo ist Jackador´s Jamiroquai (Jock) ,mein 1.amerik.Miniature Hengst.  🙂   

"Jock" alias Jamiroqui,mein 1.amerik.Minieselhengst„Jock“ verstarb damals viel zu früh an einem Kehlkopftumor..    Die Kleine war bzw ist also aus meiner Zucht ,unter anderem mit „Star“ als Oma und „Jock“ als Opa.   Da beide sind einfach zu früh gestorben , so dass ich keine Nachkommen von ihnen hatte. Jetzt hatte ich die Chance ein Stutfohlen von beiden zu bekommen und habe mich kurzfristig von „Rst Yasmin“ getrennt.  Kurz und gut – die Interessentin bekam als zweite Stute „Rst Yasmin“ zu „Trails End Houdinis Sabrina“ und bei mir zog die Enkeltochter von „Star“ und „Jock“ ein .Sie hat von mir den Namen „Starlight“ bekommen,da sie ein Teil von Star ist.  Ich bin überglücklich, sie hier zu haben.  🙂  In ihr sehe ich alles, was „Star“ ausmachte. „Lale“, die Tochter von Sabrina, ist jetzt ihre beste Freundin. Sie sind jetzt „friends forever“ und gehen alle Wege gemeinsam.friends foreverStarlight ist noch recht dünn, aber hat einen gesegneten Appetit. Sie wird sich schon „runden“.    🙂   So ging nach anfänglichem schlechten Jahresbeginn  der Januar doch noch positiv zu Ende.
Die jetzige Besitzerin von Yasmin und Sabrina ist auch sehr zufrieden mit den beiden.
Mitte Februar hielten dann endlich auch
„Marklye´s Dawn“Dawn

und

„Marklye´s Eleanor“ Einzug. Eleanor Da sie eine etwas andere Haltung gewöhnt waren ,hatten sie leichte Umstellungsprobleme. Aber wirklich nur leichte, denn eine Woche später war  es,als wenn sie hier schon ewig sind. Ich bin auch bei den beiden sehr glücklich ,das sie bei mir sind und freue mich auf Eleanor´s Fohlen. 

Mit Star ist auch ihr ungeborenes Fohlen verstorben.Es sollte im März zur Welt kommen. Somit wird erst im Juli das erste  Fohlen  auf der RoverStar Eselfarm geboren werden.
So ging der Monat Februar ruhig zu Ende.